Boraxfreie Drahtziehmittel und Beschichtungsmittel für die Drahtindustrie

Regelungen zum Gebrauch von Borax und boraxhaltigen Mischungen in der EU

Seit 2010 sind Bosäure, Boroxid und Dinatriumtetraborate in der EU nach EU-Verordnung 1272/2008 als reproduktionstoxisch - H 361 Repr. 2 - eingestuft und mit GHS 08 (Korpus) zu kennzeichnen.

Mischungen die Borsäure, Boroxid oder Dinatriumtetraborate, enthalten unterliegen ab bestimmten Anteilen an den oben genannten Substanzen der gleichen Einstufung und Kennzeichnung wie die entsprechende Substanz selber.

Borsäure (CAS 10043-35-3) C = 5,5 %

Boroxid (CAS 1303-86-2) C = 3,1 %

Dinatriumtetraborat wasserfrei (CAS 1330-43-4; 12267-73-1 und 13840-56-7) C = 4,5 %

Borax Decahydrat (CAS 1303-96-4) C = 8,5 %

Borax Pentahydrat (12179-04-3) C = 6,5 %

Da diese Borverbindungen im Juni 2010 in die Kandidatenliste der besonders besorgniserregenden Stoffe aufgenommen worden sind, müssen Anteile in Gemischen ab 0,1% Gewichtsanteil in den entsprechenden Sicherheitsdatenblättern in Abschnitt 3 genannt werden.

http://echa.europa.eu/web/guest/candidate-list-table

Die Arbeitsplatzgrenzwerte in der Bundesrepublik Deutschland sind in der TRGS 900 festgelegt und betragen 0,5 mg Bor / m3 für Stäube.

TRGS900.pdf

Die Gefahrstoffverordnung § 14, verpflichtet Arbeitgeber den Umgang mit CMR - Stoffen zu überwachen, dokumentieren und Bereitstellen der Dokumentation (bis 40 Jahre nach Expositionsende) an Betroffene. Dies erfordert ein kontinuierliches Monitoring der Belastung der Menschen die mit diesen Stoffen umgehen.

Gefahrstoffverordnung:

http://www.baua.de/de/Themen-von-A-Z/Gefahrstoffe/Rechtstexte/pdf/Gefahrstoffverordnung.pdf?__blob=publicationFile&v=12

Wir von Traxit haben uns dieser Herausforderung bereits gestellt und frühzeitig mit der Entwicklung von borfreien Produkten begonnen.

Wir setzen alles daran, Produkte für alle Anwendungen schon jetzt anbieten zu können, die nicht der Kennzeichnungspflicht von Borverbindungen nach EU-Verordnung 1272/2008 unterliegen. Um unsere Mitarbeiter und unsere Kunden zu schützen, hat Traxit die Entscheidung getroffen, auf alle Borate in der Trockenziehmittel-Sparte zu verzichten.

Auf dieser Internetseite finden Sie unsere neu entwickelten Schmierstoffe und Drahtbeschichtungsmittel.

Switch to the english version
zur deutschen Version zur englischen Version